+49(0)6421-2825385 info@rotmilane.de

Willkommen!

Wir begrüßen Sie auf der Projektseite "Rotmilane in Hessen". Wir informieren über die Bewegungsökologie der roten Gabelweihe.

Ihr Rotmilan-Team

Neues …

Kontakt

AG Naturschutz
Philipps-Universität Marburg
Prof. Dr. Nina Farwig
Fachbereich Biologie
Karl-von-Frisch-Str.8
35043 Marburg

Aus dem Archiv:

Rapida

Der Fang von Rapida bedeutete für uns den Abschluss einer sehr erfolgreichen Fang-Saison.

Eine Hau-Ruck-Aktion mit Erfolg. Rapida unterstütz uns im Landkreis Fulda.

Eigentlich hatten wir am Tag der Besenderung von Rapida bereits den Feierabend ausgerufen. Das Navi schon auf Marburg programmiert fiel unserer Doktorandin plötzlich noch dieser eine Horst ein, an dem man doch noch schnell probieren könnte einen Milan zu fangen – den sie aber selbst nie gesehen hat. Einige Tage zuvor hatten wir von einer ehrenamtlich engagierten Frau erfahren, dass dort drei Jungtiere im Nest sitzen, denn bei unseren Horstkontrollen lag der Horst von Rapida zunächst nicht in unserem Fokus. Also statt Feierabend einen Umweg.

Glücklicherweise war der Horst  in der Kiefer schwer zu übersehen. Und im Baum direkt daneben, exponiert auf einem dürren Ast, saß ein adulter Rotmilan, der schon auf uns zu warten schien. Ein Platz zum Stellen des Netzes war, wenn auch nicht ideal, schnell gefunden. Es dauerte nur wenige Minuten, nachdem wir uns vom Netz entfernt hatten, bis Rapida die ersten Angriffe flog und nach etwa 15 Minuten ging sie uns auch ins Netz. Die Besenderung von Rapida stellte für unser Kern-Team den Abschluss einer sehr erfolgreichen Fang-Saison dar. Als Nummer 18 ist sie nun für uns im östlichen Hessen unterwegs. 

Historie: Gefangen am 13.06.2017.

Update: In der Nähe von Rapidas Horst fanden wir am 18.07.2017 die Überreste eines toten Jungtieres. Am Horstbaum von Rapida befindet sich eine Schutzmanschette, die kletternde, raubende Säugetiere davon abhalten soll zum Horst emporklettern zu können. Wir gehen daher davon aus, dass das Jungtier einem Habicht oder ähnlichem zum Opfer fiel. Leider fehlte auch von den anderen beiden Jungtieren jede Spur. Was aus ihnen geworden ist, versuchen wir noch in Erfahrung zu bringen.

Wegzug 2017: Am 12. Oktober abgezogen. Am 28.10. im Bereich der „Zugverdichtung“ in den Pyrenäen.

Karte:

Open standalone map in fullscreen mode
Rapida (13.12.)

loading map - please wait...

| km
Rapida (13.12.) 38.481545, -7.947235 Rapida ist am 12. Oktober losgezogen. Am 28. befindet sie sich in den Pyrenäen.